Sie sind hier:  

In der Nacht auf Samstag den 23.3.2019 wurde die Feuerwehr Neuenkirchen um 02:33 Uhr durch die integrierte Leitstelle (ILS) Vorpommern-Greifswald über die digitalen Funkmeldeempfänger (DME) unter dem Einsatzstichwort „Brand Kleingebäude/Nebengebäude „alarmiert. Bereits 8 Minuten nach Alarmierung rückten neun Kameraden mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF) gefolgt von vier Kameraden im Löschgruppenfahrzeug (LF) nach weiteren 6 Minuten zur Brandbekämpfung aus.

Etwa 13 Minuten nach Alarmierung erreichte das TLF die Einsatzstelle in Wampen gefolgt vom LF, der Polizei, dem Rettungsdienst mit Notarzt und den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Mesekenhagen, Wackerow und Großpetershagen. Nach 21 Minuten waren insgesamt 36 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen sowie vier Angehörige des Rettungsdienstes und zwei Polizisten vor Ort.

Nach Erkundung der Einsatzstelle durch den Einsatzleiter aus Neuenkirchen und seinen Melder stellte sich die Lage wie folgt dar: Im Strandweg war der Holzanbau eines Bungalows in Brand geraten und das Feuer hatte sich bereits auf das Dach des Gebäudes ausgedehnt.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich im Gebäude noch Personen aufhalten, wurde eine Tür auf der Rückseite des Gebäudes gewaltsam geöffnet und die Räume durch zwei Kameraden unter schwerem Atemschutz abgesucht. Zur gleichen Zeit begann auf der Vorderseite des Gebäudes ein Trupp, ebenfalls unter schwerem Atemschutz, mit der Brandbekämpfung unter Einsatz eines C-Rohres. Ebenfalls parallel stellten die nachrückenden Kräfte aus Neuenkirchen die Löschwasserversorgung von einem Hydranten in der Strandstraße her und ein weiteres C-Rohr wurde zur Brandbekämpfung zum Einsatz gebracht. Um 3.09 Uhr meldete der Einsatzleiter der ILS „Feuer unter Kontrolle“. Da sich die Nachlöscharbeiten am Dach des Bungalows als schwierig erwiesen, konnten die Kameraden aus Neuenkirchen die Einsatzstelle erst um 6 Uhr verlassen. Nach dem Auffüllen der Pressluftflaschen bei der Berufsfeuerwehr Greifswald und dem Reinigen der Gerätschaften und Fahrzeuge im Gerätehaus endete der Einsatz für die Feuerwehr Neuenkirchen um 7 Uhr.

Die Kameraden der Feuerwehr Neuenkirchen bedanken sich bei allen Einsatzkräften vor Ort für die professionelle Zusammenarbeit.

Der Bungalow wurde durch den Brand und das Löschwasser schwer beschädigt und ist bis auf Weiteres unbewohnbar. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Im Einsatz:

Fahrzeuge  Stärke
Florian Neuenkirchen TLF 16/25  1/8
Florian Neuenkirchen LF 8/6  1/3

  • 20190323_044610
  • IMG-20190323-WA0003
  • IMG-20190323-WA0004
  • IMG-20190323-WA0005
  • IMG-20190323-WA0007
  • IMG-20190323-WA0008
  • IMG-20190323-WA0010
  • IMG-20190323-WA0011
  • IMG-20190323-WA0014
  • IMG-20190323-WA0015
  • IMG-20190323-WA0016
  • IMG-20190323-WA0017
  • IMG-20190323-WA0018
  • IMG-20190323-WA0019
  • IMG-20190323-WA0020
  • IMG-20190323-WA0021
  • IMG-20190323-WA0022
  • IMG-20190323-WA0023

Suche

Nächste Termine

Dez
9

09.Dez.2022 18:00 - 21:00

Dez
10

10.Dez.2022 18:00 - 23:00

Jan
6

06.Jan.2023 18:00 - 21:00

Warnmeldungen

dwd